Schmerzen nach Analsex? Das kann die Ursache sein

Analsex kann schön und entspannend sein, dennoch ist bei dieser Sexpraktik etwas Vorsicht angesagt. Es kann durchaus sein, dass man „danach“ Schmerzen hat. Sind diese von Dauer und stechendend, vornehmlich nach dem Ganz zur Toilette, ist der Auslöser dieser Schmerzen schnell gefunden. Ich zeige dir, was die Ursache für Schmerzen nach dem Analsex ist und vor allem, was Du dagegen tun kannst.

Analsex ist eine Sexpraktik, die seit Jahren immer populärer wird und nicht nur homosexuellen Paaren vorenthalten ist. Immer mehr heterosexuelle Paare entdecken diese Spielart für sich. Damit der Spaß auch wirklich angenehm bleibt, sind einige Vorkehrungen vorab zu treffen, doch das habe ich in einem anderen Artikel zusammengestellt.

Doch was, wenn nach oder schon beim Analsex Schmerzen auftreten? Tatsächlich ist die Darmschleimhaut zwar äußerst dehnbar, aber trotzdem sehr empfindlich. Etwa zu ruppiger Sex, zu wenig Gleitgel oder beispielsweise ein zu scharfer Fingernagel können sehr schnell zu kleineren Verletzungen führen. Diese müssen nicht zwangsläufig Schmerzen verursachen und sind meist sehr schnell wieder verheilt. Sollten die Schmerzen aber von Dauer sein und „stechend“, dann ist Vorsicht angesagt. Denn tatsächlich können beim Analsex sogenannten Fissuren auftreten. Das sind Hautrisse im Bereich des Enddarms, die durch Überdehnung auftreten.

Eine Fissur wird auch bezeichnet als:

  • Analfissur
  • Afterriss
  • Hautriss im Intimbereich

Doch egal wie man es nennt, so ein kleiner Hautriss verursacht im Po meist gemeine Schmerzen. Das liegt vor allem daran, dass hier viel Feuchtigkeit und Bakterien zu finden sind, die die Wunde nicht in Ruhe lassen und sie entzünden. Viele Fissuren heilen nicht von selbst und werden chronisch. Doch was nun dagegen tun?

Ich habe mit Prorepatin extrem gute Erfahrungen gemacht, auch mein Freundes- und Bekanntenkreis ist davon begeistert. Das Hautöl legt sich wie eine Art flüssiges Pflaster auf die verletzte Darmschleimhaut, beruhigt die Wunde und lindert dadurch die Schmerzen. Zudem kann die Abheilung der Analfissur damit sehr gut gefördert werden.

Prorepatin für Fissuren im Analbereich

Prorepatin bei Analfissuren

Logischerweise solltest du während der Abheilung der Fissur auf Analsex verzichten, aber nach ein paar Wochen Enthaltsamkeit kann man schon wieder vorsichtig loslegen.

Grundsätzlich gilt: Meine Tipps basieren aufgrund persönlicher Erfahrung. Bitte im Zweifelsfall immer einen Arzt zur Rate ziehen und nicht selbst los experimentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *