WERBUNG

Flohsamenschalen – was bringen sie bei Analfissur?

Flohsamenschalen, das klingt schonmal ulkig, doch was bringen sie konkret bei einer Analfissur? Tatsächlich sind diese Schalen eine natürliche Ballaststoffquelle, die die Verdauung sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall unterstützt. Das kann helfen, eine Fissur bei der Abheilung zu unterstützen. Ich erkläre dir ausführlich, warum das so ist.

Eine schmerzhafte Analfissur ist kein Spaß – wer davon betroffen ist oder war, weiß, wovon ich rede. Besonders das „Geschäft“, also der Gang zur Toilette, geht meistens mit fiesen, stechenden Schmerzen einher. Zum einen natürlich deshalb, weil beim Stuhlgang logischerweise jede Menge Bakterien und Feuchtigkeit in die Wunde gelangen. Ein weiterer Punkt hängt aber tatsächlich von der Stuhlkonsistenz ab. Also sprich davon, was hinten rauskommt. Sorry, das Thema ist jetzt nicht sonderlich prickelnd, aber einfach wichtig um zu verstehen, warum eine Fissur im Analbereich so viele Probleme breiten kann, obwohl es nur ein winziger Hautriss ist.

Grundsätzlich gibt es mehrere Ursachen für eine Fissur:

  • übermäßige Dehnung durch Sport
  • übermäßige Dehnung durch eine Geburt
  • übermäßige Dehnung durch Analsex
  • Bindegewebsschwäche
  • übermäßige Belastung durch zu dünnen Stuhlgang (Durchfall)
  • Aufreißen der Darmschleimhaut durch zu festen Stuhlgang

Das sind jetzt mal ein paar Ursachen im Überblick – die häufigste Ursache sind tatsächlich Verdauungsprobleme, die eine Fissur auslösen und dann natürlich bei der Abheilung auch massiv behindern können. Denn klar ist – ist eine Analfissur in der Abheilung und ein „Störfaktor“ wie zu harter Stuhlgang kommt dazu, dann kann das die Wunde einfach wieder aufreißen. Was viele nicht wissen – auch Durchfall belastet den Enddarm massiv und kann die Heilung stören.

Doch mal ehrlich? Permanent auf die Ernährung zu achten ist völlig praxisfern. Und jeder Darm reagiert anders, da ist es nahezu unmöglich, alleine dadurch die Verdauung zu regulieren. Doch wie klappt das nun? Ich habe für mich damals, als ich auch von einer Fissur betroffen war, Flohsamenschalen entdeckt. Und das Zeug ist wirklich verrückt. Es besteht größtenteils aus Ballaststoffen, die aufquellen und sowohl Flüssigkeit aufnehmen als auch abgeben können. Im Darm sorgen diese Quellstoffe bei Verstopfung dafür, dass die Darmtätigkeit angeregt wird, bei Durchfall wird Flüssigkeit aufgenommen. Also mal ganz laienhaft erläutert. Was du ebenfalls bemerken wirst, wenn du Flohsamenschalenpulver einnimmst  – das Stuhlvolumen nimmt massiv zu, es kann auch sein, dass du etwas häufiger als sonst auf die Toilette musst. ABER – der Stuhlgang wird immer perfekt sein, wenn du herausgefunden hast, wieviel von dem Pulver du einnehmen musst.

So wirds gemacht:

  1. Ein Glas mit ca. 300 ml Wasser oder Fruchtsaft (schmeckt dann besser)  bereit stellen.
  2. Das Flohsamenschalenpulver schnell einrühren. Wie viel du nimmst, musst du selbst schauen und auf deinen Körper achten. Fang erstmal mit der vorgegebenen Empfehlung an. Wenn du nach 1-2 Tagen merkst, dass sich nicht viel tut, kannst du die Menge langsam steigern.
  3. Direkt trinken.
  4. Wichtig: Noch ein Glas Wasser hinterher trinken.

Es ist wichtig, dass du die Flohsamenschalen mit viel Flüssigkeit trinkst, da sie unglaublich aufquellen und erstmal viel Wasser „schlucken“.  Schöner Nebeneffekt – du wirst einen „vollen“ Bauch haben. Wer abnehmen will, ist hier genau richtig 🙂 Weiterer Nebeneffekt – dein Darm kommt durch die Quellstoffe richtig in Schwung und wird wunderbar entschlackt. Die Flohsamenschalen wirken wie ein kleiner Schrubber. Tut richtig gut.

Übrigens gibt es Flohsamenschalenpulver auch im Kombipaket mit Prorepatin*, der schnellen Hilfe bei Analfissuren. Spart man ordentlich 🙂

Ich wünsche viel Erfolg beim Behandeln deiner Analfissur.

* [Nachtrag: Warum es mittlerweile etwas Besseres gibt oder direkt zum verbesserten Nachfolgeprodukt repatin N13]